Einbürgerungstest

Dieser Test wird für eine Einbürgerung vorausgesetzt. Sie müssen Kenntnisse aus Politik, Gesellschaft und deutscher Geschichte nachweisen. Die VHS führt diesen Test im Auftrag des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) durch. Für 33 Fragen haben Sie sechzig Minuten Zeit. Sie erhalten eine Auswahl aus 310 Fragen.

Die Kosten für den Einbürgerungstest betragen 25 Euro.

In der Prüfung erhalten Sie 30 allgemeine Fragen und drei Fragen zum Land Hessen. Sie müssen 17 Fragen richtig beantworten, um den Test zu bestehen.

In den Orientierungskursen können Sie sich auf die Inhalte und Prüfungsfragen vorbereiten.

Einbürgerungstestfragen als online-Test 
  
Die allgemeinen Fragen können Sie im Internet hier anschauen.

Wenn Sie sich anmelden möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an vhs@ladadi.de. Sie erhalten von uns per E-Mail die Anmeldeunterlagen. Diese senden Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben per E-Mail oder per Post an uns zurück. Etwa drei Wochen vor dem Prüfungstermin erhalten Sie Ihre Einladung und Rechnung.
 

 

Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 01-01-0103

Info: Wenn das Stauffenberg-Attentat auf Hitler geglückt wäre, hätten womöglich Tausende Zivilisten Polizeistationen und Radiosender besetzt und Verwaltungen übernommen. Wilhelm Leuschner, zu Zeiten der Weimarer Republik SPD-Innenminister im sogenannten "Volkstaat Hessen", hatte das Netzwerk aufgebaut. Doch das Signal aus Berlin kam nicht. Jahrelang arbeitete Wilhelm Leuschner im Untergrund daran, eine breite Bewegung für einen Sturz der nationalsozialistischen Diktatur zu entfachen.
Nach dem gescheiterten Attentat vom 20. Juli wurde Leuschner hingerichtet. Viele seiner Mitstreiter*innen blieben unerkannt und kamen mit dem Leben davon. Der Vortrag wird das Leuschner- Netzwerk am Beispiel Südhessens und Rheinhessens skizzieren.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem DGB Ortsverband Griesheim und Unterstützung der Stadt Griesheim.
Aufgrund der Pandemie bedingten Beschränkungen für Präsenzveranstaltungen bieten wir eine Direktübertragung per Livestream an. Die Veranstaltung ist unter der Kursnummer 01-01-0118 buchbar.

Kosten: 0,00 €

Abmeldeschluss: 23.09.2020

Datum Zeit Straße Ort
Do. 24.09.2020 19:00 - 21:00 Uhr Wilhelm-Leuschner-Straße 75 Griesheim, Rathaus, Wilhelm-Leuschner-Straße 75

Über die erweiterte Kurssuche (oben auf der Seite) können Sie unser Angebot nach Orten oder Themen filtern.

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 23 456
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 1718 1920
21 2223 24 25 2627
28 29 30     

September 2020

Zugang zur vhs.cloud

Loggen Sie sich hier ein







Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 01-01-0103

Info: Wenn das Stauffenberg-Attentat auf Hitler geglückt wäre, hätten womöglich Tausende Zivilisten Polizeistationen und Radiosender besetzt und Verwaltungen übernommen. Wilhelm Leuschner, zu Zeiten der Weimarer Republik SPD-Innenminister im sogenannten "Volkstaat Hessen", hatte das Netzwerk aufgebaut. Doch das Signal aus Berlin kam nicht. Jahrelang arbeitete Wilhelm Leuschner im Untergrund daran, eine breite Bewegung für einen Sturz der nationalsozialistischen Diktatur zu entfachen.
Nach dem gescheiterten Attentat vom 20. Juli wurde Leuschner hingerichtet. Viele seiner Mitstreiter*innen blieben unerkannt und kamen mit dem Leben davon. Der Vortrag wird das Leuschner- Netzwerk am Beispiel Südhessens und Rheinhessens skizzieren.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem DGB Ortsverband Griesheim und Unterstützung der Stadt Griesheim.
Aufgrund der Pandemie bedingten Beschränkungen für Präsenzveranstaltungen bieten wir eine Direktübertragung per Livestream an. Die Veranstaltung ist unter der Kursnummer 01-01-0118 buchbar.

Kosten: 0,00 €

Abmeldeschluss: 23.09.2020

Datum Zeit Straße Ort
Do. 24.09.2020 19:00 - 21:00 Uhr Wilhelm-Leuschner-Straße 75 Griesheim, Rathaus, Wilhelm-Leuschner-Straße 75

Sie müssen sich nicht zwangsläufig ein Teilnehmer-Login erstellen, Sie können sich auch direkt über den Warenkorb anmelden.