Weiterbildungsförderung

Folgende Möglichkeiten gibt es, einen Kursbesuch bei der Volkshochschule finanziell zu fördern

Bildungsgutschein

Die VHS Darmstadt-Dieburg ist nach der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZAV) als Träger zur Annahme von Bildungsgutscheinen berechtigt.
Bezieher von ALG I und II-Geldern, aber auch Leistungsempfänger nach KUG (Kurzarbeitsgeld) und WeGebAU (Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen) können von der Bundesagentur für Arbeit oder der Kreisagentur für Beschäftigung ausgestellte Bildungsgutscheine bei der VHS einlösen. Vorausgesetzt, dass der betreffende Fallmanager oder der Arbeitgeberservice berufsbezogene Veranstaltungen der VHS als vermittlungsfördernde Weiterbildungsmaßnahmen empfiehlt.

Zulassungsdokument

Für Informationen und Beratung zu Bezugsbedingungen und Qualifizierungsmöglichkeiten steht das Team der VHS zur Verfügung: Telefon 06071 / 881-2301 oder vhs@ladadi.de

Bildungsprämie

Die Bildungsberatungsstelle des HESSENCAMPUS Darmstadt-Dieburg ist auch Beratungsstelle für das Programm Bildungsprämie. Von einem Prämiengutschein können Sie profitieren, wenn Sie mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind und Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen  20.000 Euro (oder 40.000 Euro bei Zusammenveranlagung) nicht übersteigt. Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Weiterbildungskosten übernommen, maximal jedoch 500 Euro.  Beim Weiterbildungssparen gelten keine Einkommensgrenzen. Info unter: www.Bildungsprämie.info

Terminvereinbarung über kostenlose Beratung: Telefon 06071 / 881 2311 oder hessencampus-dadi@ladadi.de

Über die erweiterte Kurssuche (oben auf der Seite) können Sie unser Angebot nach Orten oder Themen filtern.

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
      1
2 3 4 5 6 78
9 10 1112131415
1617 18 19 20 2122
23 24 2526 2728 29
30       

November 2020

Zugang zur vhs.cloud

Loggen Sie sich hier ein